?>" > Kirchengemeinde - Titelblatt1302

Titelblatt1302

Unsere Gemeindekreise - die neue Folge im Gemeindebrief

gemeindekIm letzten Gemeindebrief haben wir begonnen, unsere verschiedenen Gemeindekreise vorzustellen. Das soll nun jetzt weitergehen.
Nach den Jüngsten, den Christenlehre- und Kinderkirchenkindern folgen nun die schon fast Großen:

die Konfirmanden und die Junge Gemeinde. Die Konfirmanden treffen sich in zwei Gruppen: dienstags um 17.00 Uhr die Jugendlichen der 7. Klasse und um 18.00 Uhr die, der 8.Klasse. 

Eigentlich kommen da die Konfis aus unserem Pfarrbereich (Behnsdorf, Belsdorf, Eickendorf, Hödingen,Eschenrode) zusammen, aber es docken sich gemeindekreis

auch immer noch andere an, die lieber mit ihren Klassenkameraden den Unterricht

besuchen wollen, oder die schon seit der Grundschule über den Religionsunterricht

und die anderen Angebote wie Kinderbibeltage, Kindermusical oder die Freizeiten im Sommer Kontakt hierher haben. Auch diese sind hier immer willkommen.

Zwei Jahre dauert der Konfirmandenunterricht. Und so wie früher, so wird da auch heute noch versucht, die Grundlagen und alles Wissenswerte über unseren christlichen Glauben zu vermitteln. Das wichtigste dabei ist aber, dass die Konfis spüren, dass der Glaube etwas mit ihnen zu tun hat, dass er ihnen ein Halt im Leben sein kann und auch Wegweiser. Heimat finden sie dann hoffentlich auch in unseren Gemeinden. Das ist natürlich auch eine Frage an uns alle, welche Gemeinde wir ihnen vorleben. Wenn wir z.B. von den Konfis verlangen, regelmäßig den Gottesdienst zu besuchen, sollten wir als gutes Beispiel vorangehen. Oder ist uns der Gottesdienst als zentrales Gemeindeleben nicht wichtig? Wenn die Konfirmanden aber so einen traurigen Gottesdienstbesuch erleben, werden sie kaum Lust haben, nach ihrer Konfirmandenzeit, sich sonntags aufzumachen, um in den Gottesdienst zu kommen. Und das ist doch schade, für alle Beteiligten!

gemeinde2

 

Die Jungen Gemeinde trifft sich immer mittwochs ab 17.00 Uhr. Zu dieser Zusammenkunft können alle die kommen, die schon konfirmiert sind, also ab der 9. Klasse. Ein Jugendmitarbeiter, Robert Neumann aus Haldenleben, leitet dabei die Jugendlichen an. Sie machen viel Musik, reden über Gott und die Welt, widmen sich auch Themen aus der Bibel und essen gemeinsam Abendbrot. Zu DDR – Zeiten wurde in den 50ziger Jahren versucht, die Jungen Gemeinde zu verbieten. So

mancher, der trotzdem hinging, wurde z.B. vom Studium hinausgeworfen. Gerade deswegen hängte genau in dieser Zeit Pastor Huschenbett in Behnsdorf

in die Kirche das Symbol der Jungen Gemeinde (das Kugelkreuz). Die Junge Gemeinde, die sich in Behnsdorf in der Scheune trifft, ist aber nicht nur für Jugendliche aus Behnsdorf, sie spricht alle hier in der Umgebung an und freut sich über jeden, der sich dafür interessiert und kommen möchte.

Unsere schöne barocke Dorfkirche in Hödingen ist ein Kleinod, das wartete, wieder im alten Glanz erstrahlen zu dürfen. Der Taufengel hat bereits den VereinKirche

Anfang gemacht. Es wird ein großes Unterfangen, die komplette Kirche in Angriff zu nehmen. Unsere Kirchengemeinde ist sehr rege, aber eben auch sehr klein. Deshalb ist es für sie schwer, dies alles allein zu schultern.

Ende letzten Jahres haben sich deshalb einige engagierte Hödinger zusammengesetzt, um einen Förderverein für unsere Kirche ins Leben zu rufen. Seit dem 7. Januar 2013 ist er nun ein eingetragener Verein und trägt den Namen: „Förderverein Johanniskirche zu Hödingen e.V.“

Ziel dieses Vereins ist es, die engagierten Kräfte für den Erhalt und die Restaurierung unserer Kirche zu suchen und zu bündeln und gleichzeitig aber auch das kulturelle Leben in Hödingen zu bereichern. Wenn unsere Kirche restauriert ist, soll sie auch Hödingen als touristisches Ziel für andere interessant machen.

Wer Lust und Interesse hat, sich dabei zu beteiligen, kann dies gern tun. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied in unserem Verein. Auch ehemalige Hödinger, die sich aber ihrer alten Heimat noch verbunden fühlen, können durch ihre Mitgliedschaft uns sehr helfen. Eintrittsformulare gibt es bei allen Veranstaltungen des Vereins oder können auch beim Vorstand (W. Huesgen, K. Schöttner, Pfrn. E. Spenn) angefordert werden.

Um sich nun als Verein vorzustellen, findet ein erster Abend am Freitag, dem 1.02.2013 um 19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftsraum statt. Dieser und dann folgende Abende, die sich mit den verschiedensten Themen und Aktionen befassen, heißt „Johannisabend“.

An diesem ersten Abend stehen auf dem Programm private Filme über Höhepunkte im Dorfleben Hödingens (u.a. die Turmspitzenabnahme), die Vorstellung des neuen Vereins und ein gemütliches Beisammensein mit Glühwein, Würstchen und Knabbereien.

Herzlich Willkommen Eschenrode!Eschenrode

Seit dem 1.Januar 2013 gehört die Kirchengemeinde

Eschenrode zu unserem Pfarrbereich.

Das freut uns sehr. Früher schon gehörten Eschenrode

und Hödingen zusammen. Nun lebt diese Verbindung

wieder auf.

Natürlich sind die Eschenröder zu allen Veranstaltungen

auf das Herzlichste mit eingeladen, so z.B. zum Frauenkreis nach Hödingen, oder die Kinder auch zum Kindertreff immer montags 16.45 Uhr in Hödingen, oder zum Weltgebetstag nach Eickendorf…

Wir freuen uns über diese Bereicherung!

Und damit wir dies gebührend feiern, lädt die Kirchengemeinde Eschenrode zu einem Festgottesdienst am Sonntag, dem 17.03.2013 um 14.00 Uhr nach Eschenrode in die Kirche ein. Im Anschluss an diesen Gottesdienst, bei dem uns Herr Superintendent Uwe Jauch die Festpredigt halten wird und die Chöre alles festlich umrahmen, wird noch zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Eine gute Gelegenheit, Eschenrode, seine Kirche und seine netten Menschen kennen zu lernen! Seien Sie alle aus Behnsdorf, Besldorf, Eickendorf und Hödingen zu diesem Gottesdienst eingeladen!

Gemeindebrief

der evangelischen Kirchengemeinden

Eickendorf * Belsdorf * Behnsdorf * Hödingen * Eschenrode

Februar/März 2013

 

Titel213

 Herzlich Willkommen, Eschenrode!

 

Monatsprüche für Februar und März:

 

Februar:          Schaue darauf, dass nicht das Licht in dir Finsternis sei.     

                                                                                             Lukas 11,35

 

März:              Gott ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebenden;

                       denn ihm leben sie alle.  

                                                                                             Lukas 20,38

Copyright © 2008 Your Domain. All rights reserved. Supported by KepriPortal