?>" > Kirchengemeinde - Titelblatt1412

Titelblatt1412

Haushaltsplanungfinanzen

Im November laufen die Haushaltsplanungen für unsere Kirchengemeinden. Wie auch im privaten Haushalt, so müssen wir schauen, welche Einnahmen wir haben, welche Pflichtausgaben (wie Lohnkosten, Grundstückssteuern, Energiekosten etc.) auf uns zukommen und was wir dann noch haben, um Gemeindeleben zu gestalten. Das ist manchmal gar nicht so einfach. Denn das Geld wird, wie überall, weniger. Die Zuweisungen der Landekirche orientiert sich jedes Jahr genau an der tatsächlichen Mitgliederzahl der einzelnen Gemeinde. Und diese Zahl ist trotz großer Bemühungen stetig sinkend. Das Feld der Aufgaben, die auf uns als Kirchengemeinden wartet, wird dagegen immer größer.

Viel haben wir in den letzten Jahren in unseren Gemeinden geschafft und darauf können wir stolz sein. Vieles wartet noch auf uns, erledigt zu werden. Und viele Menschen warten auf uns als Gemeinde.

Wir konnten alle Haushalte unserer Gemeinden so planen, dass sie ausgeglichen sind. Aber z.T. geht das nur, weil wir auf unser Erspartes zurückgreifen. Aber auch das „Ersparte“ sind nicht die Massen und auch dieses Polster wird immer dünner. Deshalb ist nach wie vor der Gemeindebeitrag die wichtigste Stütze in der Finanzierung unseres Gemeindelebens. An ihm hängt mehr denn je, was wir bei uns noch bewegen können.

Auf unserer letzten Gemeindekirchenratssitzung in Eickendorf haben wir deshalb beschlossen, den Gemeindebeitrag um 5,00 € pro Jahr zu erhöhen. Gleichzeitig bieten wir nun an, 2x jährlich den Gemeindebeitrag zu kassieren, so dass sich diese Ausgabe aufteilt. Im März und im September (genaue Termine werden noch bekanntgegeben) kann der Gemeindebeitrag entrichtet werden.

Nach wie vor gilt immer noch das großzügige Angebot unseres Kirchenkreises, für jeden gesammelten Euro Gemeindebeitrag

50 Cent draufzulegen (das sind bei 30,00 € gleich mal 15,00 € gratis dazu!). Deshalb lohnt es sich gleich doppelt, Gemeindebeitrag zu zahlen. Außerdem bleibt dieses Geld in voller Höhe in unseren Gemeinden. Vielleicht planen Sie bei Ihrer persönlichen Haushaltsplanung für 2015 den Gemeindebeitrag mit ein. Er kommt uns allen zu Gute! Vielen Dank!

Betende HändeFürbitten

Vor einigen Jahren bestand schon einmal in unsern Gemeinden innerhalb der Gottesdienste die Möglichkeit, private Gebetsanliegen mit in die Fürbitte einschließen zu lassen. Das war eine gute Möglichkeit, aneinander Anteil zu nehmen und auch ganz persönlich die mit ins Gebet einzuschließen, die unsere und Gottes Nähe nötig haben. Das aneinander Denken lässt uns auch enger zusammenrücken. Oft ist es ja so, dass man nicht unbedingt mitbekommt, dass der Nachbar im Krankenhaus ist oder eine andere schwere Zeit zu überstehen hat. Da ist es schön, wenn man es erfährt und auch gemeinsam füreinander betet.

Auch wenn etwas besonders schön ist, oder jemand Geburtstag oder ein anderes Jubiläum hat, wenn ein Kind oder Enkel geboren wird – kann man Gott im Gebet danken und um Segen für denjenigen bitten. Aber – man muss es halt wissen.

Deshalb würde ich gern die Fürbittenpraxis von vor einigen Jahren wieder aufleben lassen.

Im Eingangsbereich der Kirche oder des Gemeinderaums werden ab dem 1. Advent wieder ein Körbchen, Zettel und Stifte ausliegen. Wenn man ein Gebetsanliegen hat, kann man es auf den Zettel schreiben und in das Körbchen legen. Die Zettel werden dann zur Fürbitte mit zum Altar genommen und während des Gebets verlesen.

ActionkidsSolidarität mit den Kindern in PeruKinderNotH

Am Donnerstag, dem 23.10.14 war es wieder so weit: unsere Christenlehrekinder machten sich auf, um von ihrer Zeit und Kraft zu investieren, um gleichaltrigen Kindern in Peru zu helfen. Drei Stunden backten sie unermüdlich vor dem Edeka – Markt in Weferlingen Waffeln, um diese gegen eine Spende abzugeben.

 

Das gesammelte Geld fließt zusammen mit dem Geld, was Kinder in ganz Deutschland bei ähnlichen Aktionen zusammenbekommen, in einen großen Topf. Daraus wird dann der Bau einer Schule und eines Fortbildungszentrums mitfinanziert.

 

kindernothilfe2014

 

So können die Kinder in Peru den Teufelskreis durchbrechen und eine Schule besuchen, die es ihnen dann ermöglicht, eine Berufsausbildung anzuschließen. 203,70 € haben unsere fleißigen Christenlehrekinder gesammelt und zeigen damit, wie soziales Engagement aussehen kann. Vielen Dank auch den Müttern, die mitgeholfen haben.

Friedenslicht 2014

„Friede sei mit dir- Shalom – Salam!

Auch in diesem Jahr bringen Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu Weihnachten das Friedenslicht aus Betlehem in unsere Gemeinden. Das Licht, das vom ORF in Betlehem entzündet und in Wien an Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Europa und darüber hinaus weitergereicht wird, ist längst zu einem besonderen Symbol der Nähe Gottes und seiner Zuwendung zu uns geworden.

Erziehung zum Frieden ist einer der pädagogischen Aufträge des Pfadfindens. Daher verteilen Pfadfinderinnen und Pfadfinder in der Adventszeit das Friedenslicht aus Betlehem an viele Einrichtungen und Haushalte deutschlandweit. Mit dem diesjährigen Motto “Friede sei mit dir – Shalom – Salam“ setzt die Aktion den Schwerpunkt auf den interreligiösen Dialog.fl2014

„Wir Pfadfinderinnen und Pfadfinder wollen dem Auftrag von Lord Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinderinnen- und Pfadfinderbewegung, folgen und uns für eine bessere Welt einsetzen. Gerade in diesen Tagen ist der Fokus auf den interreligiösen Dialog ein wichtiges Signal für die Menschen im Heiligen Land. Wir fördern den Austausch zwischen Kulturen, Nationen und Religionen und versuchen mit kleinen Schritten Frieden und Verständigung zu fördern. Das Friedenslicht aus der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem steht dabei für unsere Hoffnung auf Frieden, welche die Menschen christlichen, jüdischen und muslimischen Glaubens verbindet“, so Dominik Naab, Vorsitzender des Rings deutscher Pfadfinderverbände. Mit der Weitergabe des Friedenslichts aus Betlehem am dritten Advent wollen die 220.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Deutschland ein klares Zeichen für Frieden und Völkerverständigung setzen.

Wir wollen diese Zeichen mit setzen, wenn das Licht in unseren Gemeinden brennt!

Weihnachten leuchtet dieses kleine Licht der Hoffnung in unseren Gottesdiensten. Wer möchte, kann es sich am Heiligen Abend mit nach Hause nehmen. Dafür müssen sie nur eine kleine Laterne mitbringen.

Jahresplanung 2015

Es gibt schon ein paar Termine, die sich lohnen, vorzumerken: losung2015

 

Januar:

1.01.15                  Neujahrsbrunch in Behnsdorf

Februar:

2.-4.02.15             Kinderbibeltage Behnsdorf

März:

6.03.15                  Weltgebetstag in Eickendorf

12.03.-15.03.       Konfirmandenfahrt nach Bernburg

29.03.15               Konfirmandenprüfung in Behnsdorf

April:

2.04.15                  Passionskonzert in Behnsdorf

11.04.15                               Konfirmation in Behnsdorf

17.-19.04              Musicalprobenwochenende in Wms

Mai:

9.05.15                  Fest für die Arbeit mit Kindern

+ Jugendlichen + Musicalaufführung in Behnsdorf

10.05.15                               Fest für die Arbeit mit Kindern + Jugendlichen in Eickendorf

14.05.15                               Himmelfahrt in Belsdorfer Wald

Juni:

6.06.15                  Goldenen + Diamantene Konfirmation in Eickendorf

14.06.15               „Einer für alle“ Sonntag, an dem zeitgleich ein Gottesdienst in allen Gemeinden unserer Region gefeiert wird

Juli:

12.-17.07.             Jungen- und Mädchenfreizeit

August:

30.08.15               Einschulungsgottesdienst in Niewolthagen

September:

13.09.15               Goldene- und Diamente Konfirmation in Behnsdorf

Oktober:

3.10.15                  Erntedank in Behnsdorf

4.10.15                  Erntedank in Belsdorf und Eickendorf

11.10.15               Erntedank in Hödingen und Eschenrode

31.10.15               Reforamtionsgottesdienst für alle in Behnsdorf

November:

13.11.15               Martinstag in Eickendorf

14.11.15               Martinstag in Behnsdorf

28.11.15               14. Behnsdorfer Adventsfest

Dezember:

13.12.15               Adventskonzert „Jubilate“ in Behnsdorf

Termine für die Goldene Konfirmation Eschnrode/Hödingen; das Jubiläum zum 130. Geburtstag des Männerchore Hödingen und für das Johannisfest werden noch bekanntgegeben.

Copyright © 2008 Your Domain. All rights reserved. Supported by KepriPortal