?>" > Kirchengemeinde - Friedenslicht 2015

Friedenslichtaktion 2015

firdenslicht

 

 

 

 

 

 

 

Friedenslichtaktion 2015 setzt Zeichen für Gastfreundschaft und für Menschen auf der Flucht

Die Aktion Friedenslicht gibt es seit 1986. Sie wurde vom Österreichischen Rundfunk (ORF) ins Leben gerufen. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Betlehem. Seit 29 Jahren verteilen die vier Ringverbände (BdP, DPSG, PSG und VCP) gemeinsam mit dem Verband Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) das Friedenslicht in Deutschland ab dem 3. Advent (13. Dezember 2015). Im Rahmen einer Lichtstafette wird das Licht in Deutschland an über 500 Orten an „alle Menschen guten Willens“ weitergegeben. Auch in unseren Gemeinden wird es wieder brennen. In den Heilig Abend Gottesdiensten kann, wer möchte und eine Laterne mitbringt, sich diese Licht mit nach Hause nehmen.   Dieses Licht ist ein Zeichen der Hoffnung. Wie wichtig gerade jetzt in dieser Zeit der Friede ist, spüren auch wir hier im vermeintlich sicheren Europa. Und Friede fängt bei uns an: in unseren Familien, Dörfern und Gemeinden. Wir können keinen Frieden von irgendwoher erwarten und andere in die Pflicht nehmen.

Wir müssen selber damit anfangen. Und Weihnachten ist dazu eine gute Gelegenheit. Und wenn dann dieses kleine Licht bei uns brennt, in unseren Kirchen oder bei uns zu Hause, dann möge es unsere Herzen öffnen die Botschaft Jesu und für die Menschen, mit denen wir zusammenleben, woher sie auch kommen mögen.

firdenslicht2

Copyright © 2008 Your Domain. All rights reserved. Supported by KepriPortal